Wichtige Infos für Gottesdienstbesucher

Liebe Gemeinde,

seit nun mehr als neun Wochen konnten wir uns als FeG MO nicht mehr persönlich versammeln zum Gottesdienst und zur Gemeinschaft, was uns die Worte des Psalmisten mehr denn je nachvollziehen lässt: Wann werde ich kommen und erscheinen vor Gottes Angesicht? … Daran will ich denken und vor mir ausschütten meine Seele, wie ich einherzog, in der Schar sie führte zum Hause Gottes, mit Klang des Jubels und Dankes – ein feierlicher Aufzug (Ps 42,3.5).

Wir möchten uns ganz herzlich für eure Geduld während dieser schwierigen Zeit bedanken, vor allem in den letzten paar Wochen, seitdem lokale Gottesdienste in Bayern wieder erlaubt sind. Da wir auf die nur schwer erreichbare Leitung der Ludwig-Thoma-Realschule für die Erlaubnis angewiesen sind, in unseren normalen Räumen Gottesdienst zu feiern, hat sich die Planung etwas gezogen. Deshalb haben wir bei unserer Muttergemeinde angefragt, ob ein Sonntagsgottesdienst in ihren Räumen (Mozartstr. 12) möglich wäre und haben erfreulicherweise eine positive Antwort bekommen.

Ganz herzlichen Dank auch für eure Teilnahme an der Umfrage von letztem Donnerstag. Die Antworten zeigen deutlich, dass ein lokaler Gottesdienst in München-Mitte erwünscht ist. Wir laden daher ab kommendem Sonntag, dem 24. Mai, herzlich ein, sonntags um 15:00 Uhr mit uns dort Gottesdienst zu feiern. Bitte lest folgende Informationen über das weitere Vorgehen, die zu beachtenden Auflagen für den Gottesdienst und den Bedarf an Mitarbeitern sorgfältig durch.

Allgemeine Informationen

Erstens möchten wir euch versichern, dass der lokale Gottesdienst zusätzlich zum und nicht als Ersatz für den Hausgottesdienst angeboten wird. Nach wie vor wird die Predigt samstags als Video aufgezeichnet und bis Sonntag früh zusammen mit den restlichen Hausgodi-Materialien immer auf der Homepage zur Verfügung gestellt werden. Wer bisher von diesen Materialien Gebrauch gemacht hat, wird das weiterhin genauso machen können. Der lokale Gottesdienst wird in gekürzter Form entsprechend dem Hausgodi-Ablauf gefeiert und dieselbe Predigt, die aufgenommen wurde, wird gehalten, damit alle “zusammen” feiern können, auch wenn wir uns nicht als ganze Gemeinde versammeln können.

Der Gottesdienst wird sonntags pünktlich um 15:00 Uhr anfangen und eine Stunde dauern. Die Türe wird 10 Minuten vor Gottesdienstbeginn geöffnet werden.

Auflagen und Ablauf

Für uns als externe Raumnutzer ist das Hygieneschutz-Konzept der FeG München-Mitte verbindlich. Alle Besucher bitten wir, das Konzept unter folgendem Link sorgfältig durchzulesen und seine Regelungen zur Kenntnis zu nehmen: https://docs.google.com/document/d/1pfg_bsTWMfOEMoZFIBAjjxljYkvBVneLjobZYtuiuuw/edit?usp=sharing

Insbesondere möchten wir auf folgende Punkte hinweisen:

  • Im Gottesdienst besteht Maskenpflicht. Jeder soll bitte möglichst eine eigene Schutzmaske mitbringen!
  • Um die Abstandsregel von 2 Metern einzuhalten müssen wir die Besucherzahl auf 40 begrenzen (siehe unten).
  • Erst 10 Minuten vor Gottesdienstbeginn dürfen die Räume von Besuchern betreten werden und bis 10 Minuten nach Ende sollen sie wieder verlassen werden.
  • Leider muss auf Singen verzichtet werden.

Der Gottesdienst wird ungefähr wie folgt ablaufen:

Zeit Teil des Gottesdienstes
14:50-15:00 Eingespielte Lobpreismusik
15:00-15:04 Begrüßung und Aufruf zur Anbetung
15:04-15:07 Sündenbekenntnis und Gebet
15:07-15:11 Textlesung
15:11-15:45 Predigt
15:45-16:00 Gebetsgemeinschaft, ggf. Zeugnis, pastorales Gebet, Abendmahl
16:00 Segen
16:00-16:10 Eingespielte Lobpreismusik

 

Anmeldung

Um die Begrenzung der Besucherzahl umzusetzen bitten wir alle, die zum Gottesdienst kommen möchten, sich so bald wie möglich in der Besucherliste unter folgendem Link einzutragen: https://docs.google.com/spreadsheets/d/1HT0GkReuNLtUqMEp0V7vf35mgOm1_XEMHZztBF0k9sk/edit?usp=sharing

Ehepaare können sich zusammen eintragen und auch zusammen sitzen. Kinder sind auch willkommen, solange sie während des Gottesdienstes in ihrem Sitz still bleiben und sich an die Hygienemaßnahmen halten können. Leider wird kein Kindergottesdienst stattfinden, noch kann eine Kinderbetreuung angeboten werden.

Dazu besteht Bedarf an praktischer Unterstützung. Um die Hygieneregelungen zu befolgen brauchen wir Freiwillige für den Ordnungsdienst und ein Putzteam. Der Ordnungsdienst dient als Türsteher, der dafür sorgt, dass alle (und ausschließlich) angemeldete Besucher ins Gebäude gelassen werden. Des Weiteren als Ansprechperson für Hygiene, die sicherstellt, dass die Hygienemaßnahmen beachtet werden. Es wäre eine große Hilfe, wenn jemand, der vorhat, den lokalen Gottesdienst regelmäßig zu besuchen und der sich vorstellen könnte, diesen Dienstbereich zu leiten, sich so schnell wie möglich beim Leitungskreis (leitungskreis@feg-mo.de) melden würde.

 

Wir sind Gott für diesen neuen Schritt in Richtung “normales” Gemeindeleben dankbar und freuen uns schon darauf, einige von euch Sonntagnachmittag zu begrüßen. Eine gesegnete restliche Woche wünscht euch

Mit herzlichen Grüßen
Euer Leitungskreis